verkaufsstART

Mi, 29.1. Werbe-Veranstaltung der USD bezüglich Hafencity

Wie jetzt? Die Hafencity ist doch mehr als vakant. Im Flutgebiet, quasi auf Sand gebaut😉

Und dann das: Im Dezember heißt es auf der Seite von USD: Verkaufsstart der Wohnungen in Hafencity im Januar 2014. Wenn das mal nicht dreist ist.
Das toppt fast noch den Kahlschlag auf dem Segway-Gelände, der dann als Baubeginn verkauft werden sollte. Zum Glück war die Aktion so fadenscheinig, dass sie aufgeflogen ist – sammt der gelben Bagger-Atrappe (Kein Witz: der Bagger kann gar nicht baggern, der wurde nur da hingestellt zum Show-Effekt!!).

USD ist nichts zu schade, um sich lächerlich zu machen. Und wenn es die Behauptung war, die Bürgerinitiative, die das Megaprojekt Hafencity vehement ablehnt und sich für den Stadtteil und seine Bewohner_innen einsetzt, würde das Engagement der Fluthelfer ausnutzen! Die Begründung dafür ist hier zu finden. Für nen ungläubigen Lacher allemal gut!

Und nun versucht USD, sich Verbündete im Kitz zu suchen. Offiziell als *Projektentwickler der Hafencity* angekündigt, wird die bisher mehrmals durch Windigkeit aufgefallene Firma ihre Version vom schönen und hochpreisigen Leben an der Elbe vorstellen. Klar, für USD gehts um viel Geld. Da können einem der Flutschutz und die zahlreich vorgebrachten Konfliktfelder natürlich egal sein.

Mi, 29.1.2014
ab 18 oder 19:00 (leider widersprüchliche Angaben, entscheidet selbst)
im Trobischhof, Alttrachau 41

weiter Informationen zur Veranstaltung und die Position der Bürgerinitiative „Hafencity STOPPEN – Elbraum für alle“.verkaufsstART