cropped-bleibt-logo.jpg

Demo „Freiraum Elbtal BLEIBT!“ Sa, 1.2.

Wir danken der IG-Freiräume und allen Unterstützer_innen, die die Demo „Freiraum Elbtal BLEIBT!“ ins Rollen brachten.

Am 29.4.2014 steht der Freiraum Elbtal e.V. vor Gericht, weil die Geländeeigentümer eine Räumungsklage gegen den Verein ausgesprochen haben. Obwohl noch nicht geklärt ist, ob die wirtschaftliche Weiterverwertung an diesem Standort im Flutgebiet der Elbe überhaupt genehmigt werden wird (Wohnungs-Neubau „Marina Garden, Dresden Bau GmbH), soll der Kulturverein schon einmal aus dem Weg geräumt werden. Selbst auf die Gefahr hin, dass an seiner Stelle eine auf Jahre angelegte unbebaubare Brache entsteht. Und mit der Voraussicht, dass der Freiraum Elbtal e.V. zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Ersatzfläche in Dresden in Aussicht hat.

Auf mehreren Wegen versuchen wir, als Freiraum Elbtal auch weiterhin bezahlbare Ateliers und Räume zur Verfügung zu stellen, vielfältige Workshops und Veranstaltungen sowie Offene Werkstätten anzubieten. Leider ist ziemlich deutlich geworden, dass es nicht nur dem Freiraum Elbtal an den Kragen geht. Auch Absolventen der Hochschule für Bildende Künste und der Musikhochschule in Dresden, zahlreiche nicht-profit-orientierte Initiativen, Um-Die-Ecke-Denker, Kreative und Weltveränderer verlieren in Dresden zunehmend an Boden – im wahrsten Sinne des Wortes. So ist die Demo nicht nur eine Soliveranstaltung für ein weiteres prekäres Projekt, sondern auch eine Demo für die gesellschaftliche Vielfalt und Partizipation in Dresden.

Danke für Eure Solidarität. Für nicht-profit-orientierte Projekte in Dresden! Wir wollen Räume in Dresden bewahren und weitere schaffen, die jenseits des wirtschaftlichen Verwertungsdenkens Platz bieten für Gestaltung, Vernetzung, Partizipation und kritisch denkende Menschen, denen die Welt in der sie leben, nicht egal ist.

Los gehts am Sa, 1.2. um 11:00 am Bahnhof Neustadt.

Bis dahin! 🙂