Demo „Freiraum Elbtal BLEIBT!“ mit 500 Teilnehmer_innen voller Erfolg

Die Demo „Freiraum Elbtal BLEIBT!“ am vergangenen Samstag, 1.2. war ein voller Erfolg. Dazu eingeladen hatte die IG-Freiräume [Interessengruppe und Netzwerk zum Erhalt von Freiräumen und nicht-profit-orientierten Projekten in Dresden].
Um 11 Uhr wurde auf der Startkundgebung am Bhf Neustadt die Demonstration durch eine Rede der IG Freiräume eröffnet. Auf der 5 km langen Route durch die Neustadt versammelten sich etwa 500 Menschen, um für den Erhalt von Freiräumen in Dresden zu demonstrieren. Zu den Zwischenkundgebungen thematisierten mehrere Beiträge die aktuelle Lage alternativer Projekte und Freiräume ebenso wie Mietpreisproblematik und Verdrängung oder auch den Mangel an Proberäumen. Zu den Vortragenden gehörten z.B. das Gemeinschaftsgartenprojekt hechtgrün, die Werkstadtpiraten, das Küfa-Kollektiv Black Wok, das Wohnprojekt Luther 33 und die  Gewerkschaft FAU und die Initiative Kultur-Sucht-Raum.
Am Goldenen Reiter konnte auf der Abschlusskundgebung noch mit Liedermachern bis 16 Uhr gefeiert werden.Viel Kreativität begleitete den Demonstrationszug während der fünf Stunden. Eine Samba Gruppe sorgte für musikalische Unterhaltung, eine Performance Gruppe mit eigenem Planwagen brachte ihre künstlerische Expermimentierfreude ein. Dazu gesellten sich Wohnwagen, die Teilnehmer kamen in aufwendig gestalteten Kostümen und ein imposanter Grüner Drachen sorgte für einiges Aufsehen. So konnte die Demonstration friedlich, bunt und lautstark auf die Probleme und Forderungen der Freiräumler aufmerksam machen.
Wir danken Euch für Eure Solidarität!
Innerhalb von sechs Wochen (seit Mitte Dezember 2013) konnten schon über 4000 Unterschriften für den Erhalt des Freiraums gesammelt werden.
Es kann weiterhin unterzeichnet werden, Listen zum Herunterladen findet Ihr hier.
Gemeinsam werden wir die letzten noch verbliebenen Freiräume in Dresden erhalten und neue schaffen. Deswegen wird die Kampagne „Freiraum Elbtal BLEIBT!“ auch weiterhin eine Reihe von Aktionen durchführen.
Am 29. April diesen Jahres muss der Freiraum Elbtal e.V. sich vor Gericht wegen einer Räumungsklage verantworten.
schuh
schuh1
freidem013_web
freidem015_web
freidem018_web
freidem020_web
freidem022_web
freidem029_web
freidem032_web
freidem035_web freidem063_web
freidem070_web
freidem073_web
freidem091_web
freidem102_web
freidem104_web
freidem108_web
freidem125_web
freidem134_web
freidem148_web
freidem149_web freidem162_web
freidem164_web
freiraum-transpi_bus_web
freidem165_web freidem174_web
freidem196_web
freidem197_web
freidem254_web
freidem261_web