"Death of a Freiraum"

Austellung von Tobende Wüterich

Leipziger Str. 33
27.2.2015 – ??

Meine neuste Installation „Death of a Freiraum“ ist auf dem ehemaligen Freiraum-Elbtal-Gelände zu sehen.

Aus 200 Jahre alten Bauten und mit einem Bagger geschaffen – die Zuschauer durften erleben, was passiert, wenn Geld und Macht über Stadtgestaltung entscheiden. Meine Inspiration für diese Stücke habe ich von der „Eat Art“-Bewegung genommen, in dem alle kosten können, wie Kapitalismus tatsächlich schmeckt. Da es keine Baugenehmigung gibt, kann meine Installation unbegrentzt weiterlaufen!! Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Meine nächste Installation, „Death of a Radweg“ ist auf dem gleichen Gelände geplant. Da erwarte ich noch eine noch größere Resonanz, da ich viel mehr mit Interaktion mit den Besuchern arbeiten will.

Hinweis: Bitte betretet die Installation nicht, denn sie ist massiv einsturzgefährdet. Passt auch auf Eure Kinder auf, denn das Grundstück wird vom Eigentümer (zum gegenwärtigen Zeitpunkt) NICHT gesichert.